Skip to main content

Die Top Sehenswürdigkeiten bei einer Städtereise nach Schwerin

Schwerin ist die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern und mit rund 92.000 Einwohnern (Stand 2014) die zweitgrößte Stadt dieses Bundeslandes. Bereits zu Beginn des 11. Jahrhunderts wurde es erstmals urkundlich erwähnt und erhielt im 12. Jahrhundert die Stadtrechte – damit ist sie die älteste Stadt des Bundeslandes. Das Wahrzeichen der Stadt, das Schweriner Schloss, gilt als das berühmteste und eindrucksvollste in ganz Mecklenburg-Vorpommern und liegt auf der Schlossinsel im Schweriner See.

Kompaktinfos rund um die vielfältige Stadt im hohen Norden

Schwerin hat den Beinamen „Stadt der zwölf Seen“, da sich insgesamt ein Dutzend Seen auf dem Stadtgebiet befinden. Die Stadt befindet sich mitten in einer waldreichen Seenlandschaft, einem Teil der mecklenburgischen Seenplatte. Neben dem Schweriner See, an dessen Süd- und Westufer sich die Stadt erstreckt, befinden sich u.a. noch der Burgsee, der Heidensee, der Neumühler See, der Grimkesee, der Ziegelsee und noch einige mehr. Naturfreunde kommen also auf ihre Kosten. An vielen Ufern sind zudem weitläufige Parkanlagen geschaffen worden.

Wer anlässlich einer Städtereise auch die landschaftlich reizvolle Umgebung erkunden möchte, hat vielerlei Möglichkeiten. Egal ob Wandern, Radfahren oder eine Tour mit dem Kanu über die Schweriner Seen, langweilig wird es gewiss nicht. Zudem ist die Ostsee nicht weit entfernt. Aber auch der nördliche Teil des Schweriner Sees im Stadtteil Zippendorf ist mit seinem feinen Sandstrand hervorragend zum Baden geeignet. Nächtigen können Sie entweder in einem der zahlreichen Hotels und Pensionen der Stadt – oder aber Sie mögen es originell und mieten sich in einem Hausboot ein? Auch diese Möglichkeit besteht in Schwerin.

Das Schweriner Schloss liegt idyllisch auf der Schlossinsel inmitten des Schweriner Sees

Das Schweriner Schloss gilt als das Wahrzeichen der Stadt und ist das prachtvollste Schloss des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Foto: Kalahari / pixabay

Schwerin – was sollte man bei der Städtereise gesehen haben?

Nicht nur für Naturliebhaber sondern auch für Kulturinteressierte ist Schwerin ein absolutes Muss. Neben dem schon erwähnten, idyllisch gelegenen Schweriner Schloss, das in seinem Inneren eine umfangreiche Kunstsammlung beherbergt, lockt natürlich auch die Altstadt. Einen Besuch wert ist der Schweriner Dom: Das in Backsteingotik erbaute Gebäude war früher aufgrund seiner Reliquie (einem Bluttropfen Jesu) eine bekannte Pilgerstätte; wenn Sie den knapp 118 Meter hohen Turm des Doms besteigen, erwartet Sie eine grandiose Aussicht über die Stadt. Auch die Stadthäuser rund um den Marktplatz – viele davon in Fachwerkbauweise und im Tudorstil (beispielsweise das Rathaus) – sind sehenswert. Das Hauptpostamt im Stil der Neorenaissance ist denkmalgeschützt. Über die ganze Stadt verteilt sind weitere imposante und interessante Bauwerke zu entdecken, dazu gehören u.a. das Jagdschloss Friedrichsthal, der Wasserturm im Stadtteil Neumühle, die Burgruine Reppiner Burg, das Neustädtische Palais und auch der Schweriner Fernsehturm, um nur einige Sehenswürdigkeiten zu nennen.

Ein Dutzend Seen befinden sich auf dem Schweriner Stadtgebiet, häufig sind die Ufer von ausgedehnten Parkanlagen gesäumt

Schwerin wird auch die „Stadt der zwölf Seen“ genannt
Foto: cocoparisienne / pixabay

 

Bekannt und bei Touristen wie Einheimischen beliebt ist das Mecklenburgische Staatstheater: Von Musiktheater, Konzerten, Opern, Ballett bis hin zu Schauspiel und Puppenspiel werden dort alle Genres bedient. Somit ist für jeden Geschmack und jede Altersklasse etwas dabei. Alljährlicher Höhepunkt sind übrigens die Schlossfestspiele im Alten Garten, die unter freiem Himmel stattfinden.

Hinsichtlich Museen hat Schwerin ebenfalls einiges zu bieten: das Staatliche Museum etwa umfasst mehr als 100.000 Kunstwerke, darunter Gemälde, Plastiken, historische Waffen und Möbel aber auch moderne Objektinstallationen. Außerdem gibt es noch mehrere Schlossmuseen sowie ein Kupferstich- und Münzkabinett. Technikinteressierte kommen im Technischen Landesmuseum, das seinen Sitz im Marstall hat, auf ihre Kosten: Es zeichnet die Technik- und Verkehrsgeschichte des Landes nach. In Schwerin sind außerdem das relativ neue Internationale Feuerwehrmuseum und das Archäologische Landesmuseum ansässig.

Egal, ob Sie eher an Museen, Denkmälern und Gebäuden oder aber an Naturlandschaften interessiert sind, in Schwerin werden alle Ansprüche bedient. Die Stadt verbindet einen einzigartigen Dualismus aus reizvoller, schützenswerter Natur und einem reichhaltigen Angebot rund um Kultur und Kunst.

 



Fahrradkarte: Schwerin – Lauenburgische Seen

7,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen
Schwerin an einem Tag: Ein Stadtrundgang

5,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen
Schwerin: Ein Porträt

8,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen
Bildband: Schwerin

9,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen
Stadtplan Schwerin: Maßstab: 1:20000

4,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen

kostenloser Stadtplan von Schwerin


Aktuelle Nachrichten aus Ihrem Reiseziel Schwerin:

Erneut Gewalt in Schwerin
Erneut Gewalt in Schwerin

Festnahmen - 1 Tag alt
In Schwerin ist es am Dienstag erneut zu gewalttätigen Auseinandersetzungen auf dem Marienplatz in der Innenstadt gekommen. Zwei 21- und 22- jährige Syrer sollen laut Polizei zuerst eine andere Gruppe von Zuwanderern und einen Schweriner...

Wildtierverbot Schwerin: Keine Oase für Zirkus-Kamele
Wildtierverbot Schwerin: Keine Oase für Zirkus-Kamele

svz.de - 11 Stunde alt
Grund dafür ist das Wildtierverbot, das es seit Januar 2016 in Schwerin gibt. Weil er auch Kamele dabei hat, fällt Werona unter dieses Verbot. Sperlich empfindet es als reine Schikane. „Die Amtstierärztin bescheinigt uns vorbildliche Tierhaltung, in ...und...

Politischer Stammtisch Schwerin: Enttäuschung und Siegesrausch
Politischer Stammtisch Schwerin: Enttäuschung und Siegesrausch

svz.de - 17 Stunde alt
Sie bedauere, dass so wenige Schweriner bei der OB-Wahl überhaupt ihr Votum abgegeben hätten, sagte Angelika Gramkow. „Mit einer Abstimmung über eine neue Bundesgartenschau hätten wir mehr Menschen an die Urnen gelockt.“ Am Freitag werde ...und...

News via Google. Noch mehr News zum Thema 'Schwerin'